WG Köln

Mit über einer Million Einwohnern ist Köln die viertgrößte Stadt Deutschlands und das deutsche Medienzentrum schlechthin. Darüber hinaus ist Köln bekannt für sein typisch kölsches Lebensgefühl, dass einmal im Jahr im Kölner Karneval mündet. Dann herrscht in der gesamten Stadt der feiertechnische Ausnahmezustand. In Kombination mit einer sehr lebendigen Kneipenszene, vielen Sehenswürdigkeiten und einem toleranten Menschenschlag ist Köln seit Jahren einer der beliebtesten Studien- und Arbeitsorte in Deutschland. Das und der Zustand zu weniger bezahlbarer Wohnungen, resultieren in einem angespannten Kölner Wohnungsmarkt.

WG Köln - da leb ich gern! Ähnlich wie in Hamburg und München können Wohnungsbesichtigungen in der Domstadt zum Massenhappening ausarten. Doch hier kommt die Kölner Toleranz zum tragen. Während man in München (WG München) als Student nie auf den Gedanken käme, eine WG mit einem Medienmenschen oder Geschäftsmann zu gründen, ist dies in Köln kein Problem. Es ist eher Usus. Denn a) wimmelt es in Köln von Medienmenschen, und b) mieten sich diese Leute immer zu große Wohnungen um dann festzustellen, dass diese doch etwas zu viel kosten für einen alleine. Ergo begeben sie sich auf die Suche nach passenden Mitbewohnern und das sind meist Studenten oder Praktikanten. Und schon wenig später findet man sich zur Untermiete in einem Loft im multikulturellen Köln-Ehrenfeld wieder, was dann sogar bezahlbar ist. Ein Kölsch auf die rheinische Toleranz! Prost!

 

 

 

 

WG's in Köln gibt es bei Studenten-WG.de

 

 

www.immobilienscout24.de